Carsten Sacher - Extremsportler

Hart, härter, Dornbirn

27 Mai, 2013, by admin, category Allgemein

Hart, härter, Dornbirn

Samstagnacht den 25.05.2013 um exakt 22 Uhr erfolgte der Startschuss zur zwölften Austragung des Nachtlaufs in Dornbirn. Die kommenden 12 Stunden sollten zeigen, wie effizient und nachhaltig das umfangreiche Lauftraining der vergangenen Wochen war.

Aufgrund der bescheidenen Wetteraussichten hatte ich sicherheitshalber vier paar Laufschuhe und Unmengen an Wechselbekleidung im Gepäck. Zum Glück, denn bereits um 23.30 Uhr erfolgte der Erste nicht vorhergesagte Weltuntergang. Dieses Spiel wiederholte sich in dieser Nacht diverse Male, was zur Folge hatte, dass morgens um 4 Uhr sämtliche Laufschuhe inkl. Wechselbekleidung ihren Einsatz fanden.

Zwischenzeitlich hatten bereits die ersten Einzelläufer die vernünftige Entscheidung getroffen und das Rennen unterbrochen bzw. beendet. Die nasse Kälte steckte in jedem einzelnen Knochen meines Körpers und kostete extrem viel Substanz. Irgendwie kam ich trotz Topmotivation die ganze Nacht nicht richtig auf Touren und somit musste ich bereits am sechs Uhr morgens gehen. Aufgrund der Kälte hatte ich zudem keinerlei Hunger- und Durstgefühl.

Im 10.00 Uhr erfolgte mein langersehnter Zieleinlauf mit einer Gesamtleistung von 81km und Platz 9 von 40 Einzelteilnehmern.

 

Fazit: Der 12 Stundenlauf war ein optimaler (langer) Trainingslauf für meinen bevorstehenden Triple Triathlon in Lensahn. Zudem hatte ich mir keinerlei Blasen oder sonstige Verletzungen zugezogen! Im Gegensatz zu Früher hat sich meine Regenerationszeit extrem verbessert denn bereits einen Tag nach dem Rennen konnte ich nahezu komplett schmerzfrei gehen bzw. locker Velofahren.

 
Statistik:
Gesamtkilometer: 81km
Gesamtzeit: 11:47h
Zeit in Bewegung: 9:38h
Kalorien: 5.319cal
Verpflegung: 2 Bananen, 3 Riegel (Sponser), 100g Cashewnüsse, 1 Scheibe Brot, 1 Pfannkuchen
Flüssigkeiten:  1 Flasche Wasser 0.7l, 3 Flaschen (Sponser) a 0.7l, 1 Gemüsebrühe 0.3l

Comments are closed.