Carsten Sacher - Extremsportler

Der Meisterschüler dreht auf

4 November, 2014, by admin, category Allgemein

Endlich hat er`s begriffen: als Schlaftrunk ein Bier und zum Mittagessen einen Rotwein. Und schon wird der Carsten munter. Gestern hat er beim Schwimmen vor lauter Übermut den Leuchtturm gerammt, was ihn nicht davon abhielt, seine zweitschnellste Ironmanzeit während dieses Trips hinzulegen (ca. 14:45 Stunden). Gerade eben (17:31 Central Time, 00:31 MEZ) wird er von Ostheopatin Beatrix zurecht gebogen. Seine Schreie sind bis hierher zu hören (der Massagepavillon ist 10 Meter entfernt). Das ist ein gutes Zeichen – die Behandlung zeigt Wirkung. Jetzt kann ich ihn guten Gewissens in die Nachtschicht entlassen, in 25 Minuten wird der Feuerball wie jeden Tag spektakulär hinter den Bergen verschwinden. Der 3/4-Mond übernimmt dann die Beleuchtung der Laufstrecke. Heute war der ruhigste Tag des gesamten Rennens, kaum Publikumsverkehr, kein Wind, fast 30° warm. Ein perfekter Wintertag im mexikanischen Hochland.

In 53 Stunden ist die Party vorbei. Mal sehen, was es noch für Überraschungen gibt. 10 eiserne Männer und eine Ironlady sind noch im Rennen.

Fiesta Mexicana

Stefan Schlett

Comments are closed.