Carsten Sacher - Extremsportler

Ein perfekter Tag

4 November, 2014, by Stefan Schlett, category Allgemein

Und wieder ein perfekter Tag im Decatriathlon-Universum des Parque Metropolitano in Leon/Guanajuato. Blauer Himmel, Sonne, geniale Kulisse, eine Galerie von Zweitausendern umrahmt die Arena, Dutzende von Enten watscheln gemächlich an der Uferfront entlang und lassen sich durch das morgendliche Ritual der durchgeknallten Eisenmänner schon lange nicht mehr aus der Ruhe bringen. Die Gladiatoren steigen wie jeden Tag fröstelnd in die kalte Saubrühe des Lago de Moreno. Carsten ist nach einem last Minute Telefonbriefing mit seiner Mausi zusätzlich motiviert, legt aber mit 1:31 trotzdem seine längste Planscheinheit hin. Vielleicht liegt’s daran, dass er diesmal grossräumig um den Leuchtturm herum geschwommen ist…

Nachdem er schockgefrostet aus dem grossen Pool gekrochen ist, gibt’s erst mal einen fetten Sandwich mit Ei und Tomate und einen Crunchy Erdnusbutter-Marmelade Sandwich gleich hinterher. Das ganze wird mit einem mexikanischen „Elektrolit“ runtergespült. So gestärkt springt er auf seinen mit Carbon gestählten Gaul und zischt los wie eine Rakete, um wieder warm zu werden.

Mal sehen, was der 9. Tag noch so bringt.

Grüsse von der Frühschicht

Stefan Schlett

 

2 Comments

  1. Andreas Weiher |

    Hallo Carsten

    Ich wusste ja, dass Du ein Wahnsinniger bist, aber so wahnsinnig hätte ich nicht gedacht.
    Go for the medal. You will reach it.

    P.S.: Beim lesen kommt mir die Werbung von Ovomaltine in den Sinn. Du kannst es nicht besser, aber länger.

    Gruss
    Andreas

  2. michael |

    der countdown laeuft. wenn der Franke mal was anfaengt, dann bringt er das auch zu ende.

    gruss aus dem norden,
    Michael